Presse


Generalanzeiger 20. Juni 2018

Friedemann Steinwerth und Marlene Dahms sind nicht nur privat ein Paar. Als Marlene & Friedemann stehen sie auch

gemeinsam auf der Bühne.

Foto: Karoline Klimek

Aus Liebe zur Musik


Fête de la musique bietet jungen Künstlern eine Bühne

Magdeburg (kl). Alljährlich verwandeln sich weltweit am 21. Juni unzählige Städte bei der „Fête de la Musique“ in ein Mekka für Musikliebhaber. Auch in Magdeburg bringen Hobby- und Profimusiker, Solisten und Ensembles, Instrumentalisten und Sänger die Stadt zum Klingen. Auf 14 Bühnen wird eine stilistische Bandbreite von Klassik über Singer-Songwriting bis hin zu Dudelsackmusik und Rockgeboten. Da alle Künstlerohne Gage spielen, ist derEintritt frei. Erstmals mit dabei ist das Duo Marlene & Friedemann, das ab 18.45 Uhr auf der Bühneam Schauspielhaus zu finden ist. Mit ihren 17 und 18 Jahren gehören die beiden zu den jüngsten Musikern. Bühnenerfahrung bringen sie trotzdem mit. „Wir haben schon immer Musik gemacht, jeder für sich. Aber erst, als wir zusammen gesungen haben und unsere Freunde und Familien gesagt haben, dass das wirklich gut klingt, sind wir die Sache professioneller angegangen“, verrät Marlene.Unterstützt von ihren Familien tragen sie ihr Hobby seit gut zweieinhalb Jahren in dieÖffentlichkeit, treten in Cafés, bei Stadtfesten und privaten Feiern auf. „Ein riesiges Kompliment war für uns die Teilnahme an den Songtagen 2017 und 2018. Normalerweise dürfen dort nur Künstler mit eigenen Kompositionen auftreten, doch der Festival-Gründer Jan Kubon fand unsere Art, bekannte und unbekannte Songs zu covern und zu unseren eigenen zu machen, so faszinierend, dass er uns einen Platz angeboten hat. Das ist natürlich eine unglaubliche Ehre für uns“, sagt Friedemann voller Stolz. Egal ob Ed Sheeran, Coldplay, Snow Patrol, Philipp Dittberner oder Iron & Wine– in ihren träumerisch anmutenden Akustik-Versionen gewinnen sie den Originalen eine ganz neue Facette ab.Doch Marlene & Friedemann harmonieren nicht nur musikalisch. Seit drei Jahren gehen der Elftklässler und die Abiturientin auch privat gemeinsame Wege. „Wir wünschen uns, dass unsere Zuhörer die Harmonie zwischen uns spüren und unsere Liebe zur Musik. Dieses Gefühl der Verbundenheit geben wir sehr gern weiter“, erzählt Marlene. Und auch für die Zukunft sieht der Plan viel gemeinsame Zeit auf und nebender Bühne vor – beim Schreiben eigener Songs und einem Auslandsjahr in Australien.

 

Anmerkung:

Wir danken Frau Klimek für diesen herzlichen Beitrag.

Pressebeitrag




reingucken...

Unsere musikalische Geschichte hat ihren Anfang im Sommer 2015, als wir angefingen,  gemeinsam Musik zu machen.

Seitdem begleitet uns die Musik mehr als je zuvor, wobei sie schon immer ein Teil unseres Lebens war. Wir spielen viele sowohl langsame, als auch schnelle Cover.

reinhören...